Wir schreiben für verschiedene Zeitschriften und Verlage Artikel, ganz old-school auf Papier, manchmal auch online.

Handeln statt jammern

Peter Hruschka, Gernot Starke

In vielen Beratungsprojekten der letzten Jahre haben wir erlebt, dass sich Entwicklungsteams über zwei Dinge beschweren: dass sie unter einem Mangel an guten Anforderungen leiden bzw. dass sie wichtige Anforderungen nicht oder viel zu spät erhalten haben. Sie schieben die Schuld dann auf Requirements Engineers, Business Analysts oder Product Owner, die „ihren Job nicht gut gemacht haben“. Daraus resultieren dann Architektur- und Entwurfsentscheidungen auf der Basis impliziter Annahmen oder Vermutungen – ganz schlecht für‘s System oder Produkt. Original: iSAQ Blog

Download (als pdf)


Quality-Driven Software Architecture

Gernot Starke

Quality is the raison d’être for software architects: Our systems should be reliable, performant, scalable and user-friendly. Systems should be built and maintained cost-effectively and future-proof. Every IT professional knows that this combination of characteristics means hard work. The article shows how you can methodically construct quality.

Original: INNOQ Blog, August 2021

What’s in a Name: Qualität

Gernot Starke

Mal wieder eine Begriffsklärung aus unserer Mini-Serie: Diesmal geht’s um den Begriff Qualität.

Original: INNOQ Blog, Juli 2021

The (new) Software Architecture Foundation Curriculum

Gernot Starke

Want to learn Software Architecture? Look no further – the recently released iSAQB Foundation Curriculum covers all your needs! A group of international software architecture experts has been working on optimizing and streamlining this systematic education path, resulting in the most systematic and practical curriculum ever.

Anmerkung: Gernot leitet die “Foundation Level Working Group”, die diesen Lehrplan verantwortet.

Original: INNOQ Blog, April 2021

Architekten: Zehnkämfer der IT

Peter Hruschka, Gernot Starke, OBJEKTspektrum.

Wir teilen die (verbreitete) Meinung, dass Softwarearchitekten Technologie gut kennen müssen, um die wesentlichen technischen Entscheidungen für ein System treffen und verantworten zu können. Softwarearchitekten müssen darüber hinaus über eine Vielzahl weiterer Fähigkeiten verfügen und entsprechende Aufgaben erledigen können. Die verantwortungsbewussten Über-den-Tellerrand-Gucker bilden in Projekten ein wichtiges Bindeglied zwischen unterschiedlichen Stakeholdergruppen wie Managern, Requirements-Engineers, Entwicklungsteams, Testern und Administratoren oder Hardware-Ingenieuren.

Download (als pdf)